Serienende Desperate Housewives – Spoiler-Alarm!

Acht Staffeln und ganze 180 Episoden lang und sorgten die Hausfrauen aus der Wisteria Lane für Unruhe. Zum Ende hin besiegelte die Finanzierung und die Zuschauer selbst das Schicksal der Damen. Aufgrund geringer Einschaltquoten der Serie und hohen Gagen, die die Schauspielerinnen verlangten, war die achte Staffel, die letzte der „Desperate Housewives“. Mit einer Doppelfolge haben sie sich endgültig von den Fans verabschiedet.
Achtung Spoiler! Dieser Text verrät dir das Ende der Serie und kann dir eventuell den Spaß an der Serie nehmen, wenn du noch nicht alle Folgen gesehen hast.

Desperate Housewives

Während des Mordprozesses gesteht die todkranke Karen McCluskey, nimmt die Schuld auf sich und rettet damit Bree Van de Kamp. Aufgrund ihrer fortgeschrittenen Krankheit und der Erwartung, dass die alte Dame nicht mehr viel Zeit zum Leben hat, wird sie strafrechtlich nicht mehr dafür belangt. Nach dem Prozess kommt Bree mit ihrem Anwalt Trip zusammen. Gemeinsam heiraten sie und ziehen nach Kentucky. Dort startet Bree einen Neuanfang als Politikerin. Auch die Beziehung von Lynette und Tom erstrahlt wieder in neuem Glanz. Schwierigkeiten macht aber nur ein Job-Angebot von Mayfair, die aus Paris heimkehrt und Lynette dieses vorschlägt. Das Problem ist allerdings, dass sie dafür nach New York ziehen müssten. Nach einer kurzen Diskusion entscheidet sich die Familie „Scavo“ dafür und zieht in den Big Apple, wo sie gemeinsam mit ihren sechs Enkeln eine glückliche Zeit verbringt. Bei der Hochzeit von Ben und Renee platzt die Fruchtblase von Julie und durchnässt das Kleid der Braut. Doch für Ersatz ist bereits gesorgt! Mehr oder weniger jedenfalls. In einem Geschäft für Brautmode klaut Gabrielle ein Hochzeitskleid für die Braut. Julie gebärt ihr Kind, während im selben Moment die kranke Karen ihre letzten Atemzüge zu den Klängen ihres Lieblingssängers genießt. Letzten Endes verschwindet Hausfrau für Hausfrau aus der Wisteria Lane fort. Susan möchte ihrer Tochter Julie helfen, damit sie trotz Kind ihren Doktortitel abschließen kann. Sie ist die erste und verkauft ihr Haus einem gerade erst verheirateten Ehepaar. Jennifer hat die Befürchtung, dass das Leben in der kleinen Vorstadt „Fairville“ nicht mehr so unterhaltsam sein könnte, wie es mal gewesen ist. Susan antwortet darauf mit einem charmanten Lächeln und sagt ihr, sie solle sich keine Sorgen darüber machen.

So hysterisch wie sich die Damen einst in der Serie gezeigt haben, soll es auch ähnlich hinter den Kulissen ergangen sein. Zuletzt mehrten sich Gerüchte, dass sich die Schauspielerinnen hinter der Kamera zunehmend stritten. Doch auch zum Ende sollen die Damen einen tränenreichen Abschied hingelegt haben. Verständlich, denn nach acht Jahren gemeinsamen Dreharbeiten, knüpft man wahrscheinlich doch mehr Kontakt untereinander, als einem lieb ist.

Spartacus Cover how-i-met-your-mother-cover Band of Brothers

Copyright by tvTarife.de - Impressum & Datenschutz

4.7 von 5.00 - 223 Bewertungen