Serienende Lost – Achtung Spoiler der Serie!

2004 nahm die Mystery Serie „Lost“ ihren Lauf und schuf mit jeder neuen Folge ein immer größer werdendes Mysterium um die einst 48 Überlebenden des abgestürzten Fluges 815 der Oceanic Airlines und der Insel, auf der sich die Überlebenden wiederfanden. Sechs Jahre später löste sich das Rätsel um die geheimnisvolle Insel. Doch längst nicht alle Fragen, die im Laufe der Serie aufgekommen sind, wurden geklärt und so bleiben diese wahrscheinlich ein Mysterium für sich.
Achtung Spoiler! Dieser Text verrät dir das Ende der Serie und kann dir eventuell den Spaß an der Serie nehmen, wenn du noch nicht alle Folgen gesehen hast.

Lost

Insel Realität
Die letzte Folge der Serie, mit dem passenden Titel „The End“, beginnt damit, dass sich Jack, Kate und Hurley auf den Weg zum Herzen der Insel machen. Sawyer möchte stattdessen, den in den Brunnen geworfenen Desmond befreien. Als er den Brunnen erreicht, trifft er auf Ben Linus und den „Mann in Schwarz“, der von einem Plan erzählt, die Insel zerstören zu wollen. Er scheint zuversichtlich den Untergang der Insel überleben zu können. Sawyer entwaffnet Ben, nimmt das Gewehr an sich und schließt sicher Jack wieder an. Währenddessen retten Rose und Bernard Desmond aus dem Brunnen. Zu ihren Ungunsten droht der Mann in Schwarz sie zu töten, sollte Desmond nicht mit ihm kommen. Desmond entscheidet sich für den Deal, solange den beiden nichts geschehe. Auf dem Weg treffen sie Jacks Gruppe und dem Mann in Schwarz wird klar, dass Jack nun Jacobs Platz eingenommen hat. Man merkt, dass er nicht überrascht ist. Jack bietet ihm an, ihn zum Herzen der Insel zu begleiten, dass ihn allerdings doch in Erstaunen versetzt. Jack hofft, dass die Insel zu zerstören, des Mannes in Schwarz Unsterblichkeit nimmt und ihn verwundbar macht. Er stimmt zu. Auf dem Weg zur Hydra Insel um das Ajira Flugzeug zu sprengen, damit der Mann in Schwarz nicht von der Insel fliehen kann, liest Miles Richard Alpert im Dschungel und den im Wasser treibenden Frank Lapidus auf. Frank überredet die beiden das Flugzeug nicht zu sprengen, denn nun haben sie einen Piloten.

Der Mann in Schwarz, Jack und Desmond machen sich zu dritt auf den Weg ins Innere der Insel, während der Rest der Gruppen auf sie wartet. Jack und der Mann in Schwarz lassen Desmond mit einem Seil in ein Loch hinab, woraus grelles Licht scheint. Auf dem festen Boden angekommen, begibt sich Desmond zu dem hellen Licht und entdeckt inmitten eines kleinen Teiches einen Stein, der scheinbar wie ein Stopfen etwas verschließt. Er beschließt diesen zu entfernen und kurz darauf, versiegen der helle Schein und auch der Wasserlauf zu dem Teich.

Die Insel zeigt daraufhin ihre Reaktion mit Erdbeben und Steinschlägen. Jack und der Mann in Schwarz gehen aufeinander los, als er Jack plötzlich ein Messer in den Oberleib rammt. Kurz bevor er Jack endgültig den Gar ausmachen will, schießt ihm Kate mit einem Gewehr in den Rücken. Jack stößt ihn von der Klippe in seinen sicheren Tod. Sein Plan hat funktioniert. Doch er weiß auch, dass er die Zerstörung der Insel aufhalten muss.
Kate und Jack erklären sich ein letztes Mal ihre Liebe und darauf macht sie sich mit Sawyer auf den Weg zum Flugzeug, während Ben und Hurley Jack zum Licht folgen. Mit Desmonds Boot auf der Hydra Insel angekommen, treffen sie auf Claire und überzeugen sie mit ihnen zu gehen. Sie schaffen es noch rechtzeitig zu dem zusammen geflickten Flugzeug.

Währenddessen kämpfen sich die Drei zum inneren der Höhle vor. Jack macht Hurley zu seinem Nachfolger und steigt in die Höhle hinab. Dort angekommen findet er Desmond und bindet ihm das Seil um. Während er hinaufgezogen wird, setzt er den Stopfen wieder an die Stelle, an der er gewesen ist und das Licht erstrahlt erneut in vollem Glanz.

L.A. Realität:
In den Flash-Sideways erinnern sich nur die wenigsten an das Leben auf der Insel und so kehren die Erinnerungen der Beteiligten nur durch Berührungen mit den Anderen oder einen besonderen emotionalen Gegenstand zurück. Diejenigen, die sich erinnern, machen sich auf den Weg zu der Kirche, an der die Beerdigung von Jacks Vater stattfindet. Als sich auch die letzten erinnern, treffen alle in der Kirche aufeinander. Nur Jack, der die Flashbacks nicht wahrhaben will, glaubt nicht an die Geschichte. Als er dann seinen toten Vater wiedersieht und mit ihm spricht, wird auch ihm klar, dass er eigentlich tot ist und nimmt auf der Bank platz. Als Christian durch die Tür in der Kirche schreitet, erstrahlt ein grelles weißes Licht den Raum.

Insel Realität
Jack hat es geschafft, lebend aus dem Herzen zu kommen. Auf dem Bambusfeld angekommen, bricht er zusammen. Der Hund Vincent bemerkt das und rennt zu ihm. Mit den Augen auf den Himmel starrend, sieht er das Ajira Flugzeug hinfort fliegen. Ein letzter Blick, dann schließen sich seine Augen.

Reaper how-i-met-your-mother-cover Gossip Girl Cover

Copyright by tvTarife.de - Impressum & Datenschutz

4.7 von 5.00 - 223 Bewertungen